Signet LNUB

Landesnetzwerk Umweltbildung und nachhaltige Entwicklung

Eine Initiative der Akademie für Natur- und Umweltschutz
beim Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Naturerlebnisland Baden-Württemberg

Schwarzwald

Es ist die Mischung aus abwechslungsreichen Kultur- und Naturlandschaften, welche diese immer noch wunderschöne Region so anziehend macht. Da gibt es Tannen- und Fichtenwälder, kleine, stille Moore und einsame Seen. Das uralte Gebirge besteht aus verwitterten Graniten und Gneisen im Süden und Buntsandstein im Norden, welche dem Relief seine weichen Formen verleihen. Zudem wurde der Schwarzwald vor allem im südlichen Teil während der Kaltzeiten stark vom Eis geprägt: tiefe Täler, Karseen wie etwa der Feldsee, Kartreppen wie im Zastlertal und verbreitete Blockschutthalden sind Spuren einstiger Vergletscherung. In diesen Lebensräumen hat sich eine bemerkenswerte Pflanzenwelt erhalten: Alpenglockenblume, Alpenbärlapp, Wollgras oder der "Fleisch fressende" Sonnentau finden hier noch geeignete Standorte. Nicht weniger faszinierend ist die Tierwelt. Neben den selten gewordenen Auerhühnern ist der Schwarzwald auch Heimat bedrohter Säugetiere wie der Wildkatze. In den Naturraum eingebettet liegen die oft uralten Bauernhöfe mit ihren weit herab reichenden Dächern. Sie sind umgeben von offenen Wiesenflächen auf denen seit Jahrhunderten Hinterwälderrinder grasen oder Heu für den Winter gewonnen wird. Die Beweidung mit dieser kleinsten Rinderrasse Europas ist lebendige Landschaftspflege und Kulturraumerhaltung. Es liegt an den Schwarzwaldliebhabern - den Einheimischen und den Besuchern -, diese Bemühungen der Landschaftserhaltung durch ihren Konsum zu unterstützen.